Spielleitung & Helfer
 
Gründung:    23. Juli 2005
12 Rüden
9 Fähen
davon 4 Welpen
TAG | 26. Oktober 1926 . Mittagszeit
WETTER | wolkenbedeckter Himmel . kaum Wind . 8 °C

Seit dem letzten Plot sind über zwei Monate vergangen. Mittlerweile ist der neue Talausgang erkundet und es wurde festgestellt, dass sich in ihm ausnahmsweise keine neuen Spiegelkristalle befinden. Auch das Rätsel des Schädels ist gelöst und konnte einem unbekannten, sehr hässlichen Raubtier zugeordnet werden, das vor vielen Jahrhunderten im Tal heimisch gewesen sein musste und mittlerweile ausgestorben ist.
Zum selben Zeitpunkt verschwand Leikuna und trotz gründlicher Suche fand niemand mehr ein Lebenszeichen von ihr. Im Spätsommer verließ außerdem Farai das Rudel, um allein auf Wanderschaft zu gehen.
Zurzeit lagert das Rudel auf der Lichtung um die Senke, in der sich die neugefundene Höhle befindet. Dank des vielen Regens steht dort drin mittlerweile knöchelhoch Wasser. Seit kurzem ist es den Welpen erlaubt, sich frei außer Sichtweite von Eltern und Aufpassern zu bewegen, solange sie nah genug bleiben. Bisher hat das gut geklappt. Doch obwohl es zurzeit fast überall im Tal Matschflächen gibt, übt die ehemalige Sumpffläche weiter im Westen noch immer einen irrationalen Reiz auf die Jungtiere aus.

Ab 6 Tagen werden hier User darauf hingewiesen, wie lange sie schon mit Schreiben dran sind. Diese User dürfen nach dem Ermessen des Wartenden übersprungen werden.


Tearl Elaynès seit: 22 Tagen
Finnjar seit: 21 Tagen
Hjalmar seit: 15 Tagen    (abgemeldet)
Teyrm seit: 10 Tagen

Tears of Destiny » Profil von Tearl Elaynès
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

CHARAKTER


FAMILIE


KRISTALLBILDER


TIMELINE

Tearl Elaynès



I'm not here
HOW TO
Disappear
completely

This isn't
happening


Dabei seit

31.07.2006

RPG-Beiträge

60

E-Mail

khevyel@gmail.com

Homepage

keine Angabe

Bildnachweis

Monty Sloan - wolfpark.org

PN

|

Search

Nαme

Tearl Elaynès

Bedeutung

Tränenozean

Unterαrt

Requist [extinct]

Geschlecht

Rüde

Alter

6 Jahre, Dezember 1919

Mαße

102 cm & 86 kg

Augen

Stahlblau

Fell

Silbergrau, weiß, schwarze Marmorierungen
That there, that's not me
I go where I please
I walk through waterfalls
I float down the river
I'm not here
This isn't happening
I'm not here, I'm not here

In a little while
I'll be gone
The moment's already passed
Yeah, it's gone
Glaring lights to swallow shadows
Rainfall and blizzards to bury ghosts

I'm not here
This isn't happening
I'm not here, I'm not here ...

AUSSEHEN

Jedem Wolf, dem Tearl begegnet, muss er wie ein Riese von Wolf vorkommen. Ein athletischer Hüne mit langen, kraftvollen Beinen und einem edlen, dichten silbergrauen Pelz, der von schwarzen Schlieren durchzogen wird. Dabei zählte er unter seines Gleichen nur zum mittleren Durchschnitt, was seine Schulterhöhe betrifft. Er findet es immer noch seltsam Wölfen zu begegnen, die nur fast halb so groß sind, wie er. "Zwergwölfe" nennt er diese oft. Und auch, wenn es ihm sehr unangenehm ist, wenn solche Wölfe mit Ehrfurcht im Blick zu ihm hinauf starren, kommt ihm seine Stärke und Größe auch immer wieder zu Gute. Wenn so ein Gigant wie er das Fell aufstellt und die Zähne fletscht, sollte man sich zwei Mal überlegen, was man als Nächstes tut. Glücklicher Weise ist Tearl aber hauptsächlich ein gutmütiger Kerl, der niemandem ernsthaft schaden wollen würde. Allerdings schreckt er auch nicht davor zurück seinen Körper und seine Zähne zur Maßregelung einzusetzen, wenn es sein muss.

CHARAKTER

„Ich bin ein recht facettenreicher Wolf, hat mal jemand gesagt. Ein anderer bezeichnete mich als einen netten Kerl.
Ich glaube, dass ich einfach so bin, wie es mir gerade am geeignetsten erscheint. Ich nehme meine Umwelt mit großer Aufmerksamkeit wahr und versuche sie zu verstehen. Ich kann aber durchaus auch sehr aufbrausend sein, vorallem, wenn ich Ungerechtigkeit sehe. Als ein Wolf, der Ungerechtigkeit selbst am eigenen Leib erfahren hat, ist es mir ein Dorn im Auge, wenn ich sehe, dass jemand einen anderen schlecht behandelt. In der Welt da draußen kam mir meine riesenhafte Erscheinung dabei immer zu Gute, wenn ich jemanden einschüchtern wollte, aber sie machte mich auch einsam. Ich hatte immer das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Und noch immer begleitet mich oft diese Ruhelosigkeit. Ganz besonders stark war es damals, als ich hierher zurück kam und alles so anders war. Kiba, ich fand heraus dass sie lebte und war über glücklich, andererseits hatte sie ihr Rudel, ihre Freunde und ich gehörte nicht dazu. Und dann kroch da dieses schlechte Gewissen heran, weil ich damals feige abgehauen bin. Sie war die ganze Zeit da gewesen, auch alleine, aber ich nicht. Auch deshalb wollte ich nicht bleiben. Ich fühlte mich ziellos. Ich glaube, ich suche nach einem Sinn, einer Bestimmung. Einem Grund, der rechtfertigt, dass nicht nur Kiba, sondern auch ich überlebt habe. Ich konnte dieses Gefühl zu einem Teil stillen, als ich damals Eeal und Ceal "adoptierte" und mit mir gehen ließ. Mich um die beiden zu kümmern und dafür zu sorgen, dass sie sich nicht beim Stolpern über ihre eigenen Pfoten das Genick brachen, gab mir zumindest eine Aufgabe. Damit habe ich mich viele Jahre zufrieden gegeben. Aber manchmal überfällt mich noch eine tiefe Melancholie, in der ich mir die Zeit nehme meinen Erinnerungen nachzuhängen, mir Gedanken zu machen, was für ein Leben ich wohl führen würde, wäre mein Rudel nie untergegangen. Ich wünschte dann, es gäbe jemandem mit dem ich meine Gedanken teilen könnte. Eeal und Ceeal mögen alles sein, kleine Brüder, Spielgefährten, Schützlinge, aber sie sind gewiss keine tiefgründigen Zuhörer. Hin und wieder überkommt mich aber auch noch der Drang ein wilder Kindskopf zu sein, ähnlich wie sie und möchte herumtollen, raufen und natürlich als Sieger hervorgehen. Aber ich merke auch, dass ich älter werde und ein bisschen Ruhe nicht abgeneigt bin. Die meiste Zeit kann ich allerdings gar nicht glauben, dass ich schon 6 Jahre alt bin. Mein Leben kommt mir viel kürzer vor.“

STÄRKEN

warmherzig
hilfsbereit
sehr kräftig
gerecht
intelligent

SCHWÄCHEN

stur
unnachgiebig
manchmal melancholisch
verliert ungern
ruhelos
manchmal zu direkt

VORLIEBEN

Schnee
Freiheit
interessante Gespräche
raufen

ABNEIGUNGEN

Ungerechtigkeit
Einschränkungen
Wichtigtuer
Menschen
Vater    Toivo Riahé (1915 - †1921)
Mutter    Yuma Nhimri (1917 - †1921)
Fellfratz    Toboe Tear (1924)
Beste Freundin    Kiba Telay (1919 - ewig)
Bester Freund    Kirou Tendes (1919 - †1921)
Zwergnase    Teyrm (1924)
Weggefährte    Eeal (1922)
Weggefährte    Ceal (1922)

Angst des Herzens

Bewohner des Herzens

Abbild des Herzens

Verlust des Herzens

Wunsch des Herzens

Erinnerung des Herzens

DATUM

TITEL

TEILNEHMER

13.09.1923 - 14.09.1923

VI. ENDLICH FRIEDEN

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Tearl Elaynès, Eeal, und ehemalige Mitglieder
23.12.1925 Der Dritte im Bunde Tearl Elaynès, Caspar
06.01.1926

XXII. LICHT IM LICHT

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
06.01.1926 Rückkehr in die fremde Heimat Toboe Tear, Tearl Elaynès, Teyrm, Ceal
06.01.1926 Nevertheless, welcome back again Andraki, Akando, Tearl Elaynès, Leikuna
09.01.1926

XXIII. TRÄNENDÄMMERUNG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
11.01.1926 Eine neue Ordnung Andraki, Toboe Tear, Nùkûn, Tearl Elaynès, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Jeanne, Yacáru, Akira
15.01.1926 Am Grenzfluss Andraki, Akando, Tearl Elaynès
26.01.1926

XXIV. VORBOTEN DES FRÜHLINGS

Kiba Telay, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael
30.04.1926

XXV. NEUANFANG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar
02.05.1926 Unbeholfene Annäherungsversuche Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Tearl Elaynès
03.08.1926

XXVI. ERWACHENDES URGESTEIN

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar, Aidan