Spielleitung & Helfer
 
Gründung:    23. Juli 2005
12 Rüden
9 Fähen
davon 4 Welpen
TAG | 26. Oktober 1926 . Mittagszeit
WETTER | wolkenbedeckter Himmel . kaum Wind . 8 °C

Seit dem letzten Plot sind über zwei Monate vergangen. Mittlerweile ist der neue Talausgang erkundet und es wurde festgestellt, dass sich in ihm ausnahmsweise keine neuen Spiegelkristalle befinden. Auch das Rätsel des Schädels ist gelöst und konnte einem unbekannten, sehr hässlichen Raubtier zugeordnet werden, das vor vielen Jahrhunderten im Tal heimisch gewesen sein musste und mittlerweile ausgestorben ist.
Zum selben Zeitpunkt verschwand Leikuna und trotz gründlicher Suche fand niemand mehr ein Lebenszeichen von ihr. Im Spätsommer verließ außerdem Farai das Rudel, um allein auf Wanderschaft zu gehen.
Zurzeit lagert das Rudel auf der Lichtung um die Senke, in der sich die neugefundene Höhle befindet. Dank des vielen Regens steht dort drin mittlerweile knöchelhoch Wasser. Seit kurzem ist es den Welpen erlaubt, sich frei außer Sichtweite von Eltern und Aufpassern zu bewegen, solange sie nah genug bleiben. Bisher hat das gut geklappt. Doch obwohl es zurzeit fast überall im Tal Matschflächen gibt, übt die ehemalige Sumpffläche weiter im Westen noch immer einen irrationalen Reiz auf die Jungtiere aus.

Ab 6 Tagen werden hier User darauf hingewiesen, wie lange sie schon mit Schreiben dran sind. Diese User dürfen nach dem Ermessen des Wartenden übersprungen werden.


Tearl Elaynès seit: 22 Tagen
Finnjar seit: 21 Tagen
Hjalmar seit: 15 Tagen    (abgemeldet)
Teyrm seit: 10 Tagen

Tears of Destiny » Profil von Sirion
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

CHARAKTER


FAMILIE


KRISTALLBILDER


TIMELINE

Sirion



All this passed
Without a scar
×××××××××××××




Dabei seit

05.04.2013

RPG-Beiträge

50

E-Mail

keine Angabe

Homepage

keine Angabe

Bildnachweis

Kati H. - dawnthieves.de

PN

|

Search

Nαme

Sirion

Bedeutung

Aufgehend | Erhoben

Unterαrt

Mongolischer Wolf

Geschlecht

Rüde

Alter

6, 1920

Mαße

84 cm & 52 kg

Augen

Weiß

Fell

Rötlich meliert mit weißen Flächen an der Unterseite
For the weakest of the weak
For the lowest of the low
My voice for the voiceless
My fight for the innocent

AUSSEHEN

Sirions´s Figur ist nicht gerade sehr hochgewachsen. Dafür versteckt sich unter seinem dichten Fell eine leicht zu unterschätzende Muskelkraft. Es ist eine Mischung aus verschiedensten Grau-, Braun-, Schwarz- und Weißtönungen, sodass es einem kleinen Chaos gleicht. Nur wer lange und genau hinschaut kann das ein oder andere Muster in seinem Fell erkennen. Auffallend sind jedoch seine hellen, Cremefarbenen bereiche am Unterkiefer, Hals und Bauch, die vor allem ins Auge fallen wenn er sich mal auf den Rücken dreht oder aber auf der Seite liegt. Seine Augen verraten so gut wie nichts über seine Persönlichkeit oder Absichten, stechen jedoch sehr stark durch ihre helle Farbe hervor, was oftmals für einen besonders stechenden Blick sorgt. Sirion´s Körperhaltung verrät allerdings für einen guten Beobachter im Gegensatz zu seinen Augen einiges. Sein Körper strahlt mit langen Beinen und kräftigem Bau seine Selbstbewusstheit und seinen Stolz aus. Setzt er sich für etwas ein, oder verteidigt etwas kann der eigentlich garnicht so groß gewachsene Sirion viel größer wirken, als er eigentlich ist.

CHARAKTER

Begegnet jemand Sirion zum ersten mal, wird er ihn wohl schnell als griesgrämig und stur abstempeln. Komplett falsch ist dies zwar nicht, es zählt allerdings nur für Wölfe die ihm Fremd oder aber unangenehm sind. Seine nach außen hin verschlossene Art ist sein Weg, sich und vor allem seine geliebten zu schützen. Jedem Fremden ist er zuerst misstrauisch gegenüber und legt dieses Misstrauen auch erst ziemlich langsam ab. Sein Misstrauen mündet jedoch nicht in aggressivem Verhalten, sondern eher in Fragen und erhöhter Wachsamkeit. Kennt man ihn jedoch erst einmal und sind die ersten Zweifel abgelegt, wird man ihn als einen sehr Warmherzigen, aber auch ernsten Wolf kennenlernen. In ihm ist ein sehr guter und treuer zu Freund finden. Denn auch er schätzt es sehr, wenn er einen gute Freund in seiner Nähe weiß, der sich auch für ihn selbst einsetzt. Ein offenes Ohr hat der Rüde immer, egal ob es sich um Probleme oder Geschichten handelt, jedoch mag er es nicht wenn man seine Zeit, mit für ihm Sinnlosem Gerede, vergeudet. An sein Gegenüber, egal wie alt oder jung es auch sein mag, setzt er Grundsätzlich die Erwartung sich gut und keinesfalls Aggressiv zu verhalten. Verhält sich jemand jedoch zu hibbelig, unverständlich oder redet er schlichtweg Blödsinn, ist das Gespräch für Sirion schnell beendet und der Fremde für ihn gestorben. Sein Ohr, oder sein Vertrauen dann noch zu gewinnen ist keinesfalls einfach, aber dennoch möglich. Einzige Ausnahme dabei sind jedoch Welpen, seien es die eigenen oder Fremde. Er lässt ihnen zwar sehr viel durchgehen, Respektvoll sollten sie sich seiner Meinung nach aber trotzdem verhalten. Der Braune Rüde kann vor allem durch Welpen aus seiner eisernen Reserve gelockt werden und seine Ernsthaftigkeit ablegen. Er wird viel entspannter, seine Stimme wird weicher und er selbst wirkt selbst einfach Glücklicher in ihrer Nähe. Bei seinen eigenen Welpen könnte man sogar sagen das ihm das Herz aufweicht, doch auch bei anderen oder gar Fremden verändert er sich, wenn auch nicht ganz so stark. So kann ihn der ein oder andere Welpe auch mal zum spielen auffordern, ohne das er es gleich mit einem Kopfschütteln und strengem Blick verneint. Um seine Gefährtin, die Welpen oder das Rudel zu schützen, scheut er vor fast nichts zurück. Für Schwache und Hilfslose setzt er sich immer sehr gerne ein, auch wenn es für ihn Konsequenzen hat. Für ihn ist es eine Pflicht anderen in ihrer Not zu helfen und beizustehen.

STÄRKEN

Vertrauenswürdig
Treu
Geschickt
Starke Nerven
Starker Beschützerinstinkt

SCHWÄCHEN

Streng
Welpen
Erwartungsvoll
Besserwisserisch
Direkt

VORLIEBEN

Wälder
Welpen
Reisen
Rudelleben
Gesellschaft

ABNEIGUNGEN

Dominanz
Abschiede
Respektlosigkeit
Provokationen
Angeber

Angst des Herzens

Bewohner des Herzens

Abbild des Herzens

Verlust des Herzens

Sirion erblickte in dem Schimmer des Spiegels, die Silhouetten seiner Schwestern. Alle vier Fähen schienen von Glück geprägt durch die schemenhafte Umrisse zu springen. Als Sirion sie erkannte, blieben sie stehen und schienen auf ihn zu warten. Er selbst hörte bei diesem Bild seine Innere Stimme für die Schwestern sprechen: ''Du bist gegangen, ohne etwas zu sagen. Du hast uns im Stich gelassen...''

Wunsch des Herzens

Der Wolf erblickte sich selbst im Spiegel des Wunsches, doch erkannte er sich dort mit anderen Augen. Warmes Gold floss durch seine Iriden und verliehen ihm einen wärmen Ausdruck. Der ominöse Zwilling verfolgte jede Bewegung von Sirion und als er still stand sammelte sich das Rudel hinter ihm und flüsterte ihm ungenaue Worte ins Ohr. Gesehen hatte er verschiedene Schatten - darunter Jeanne und Yago. Doch was sie genau sprachen war ihm ungewiss, er verstand nur den Wunsch normal sein zu dürfen und die Legenden der <i>Geister</i> zu einem verlorenen Umriss seiner Vergangenheit zu machen.

Erinnerung des Herzens

DATUM

TITEL

TEILNEHMER

01.12.1925 Und wie lange dauert überhaupt das Glück? Jeanne, Sirion
03.12.1925 Alte Seelen und sichtbare Geister Yago, Akando, Sirion
03.01.1926

XXI. LEISES WINTERLEUCHTEN

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, und ehemalige Mitglieder
04.01.1926 and we reap what we sow Aiyán Tendes, Sirion
06.01.1926

XXII. LICHT IM LICHT

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
09.01.1926

XXIII. TRÄNENDÄMMERUNG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
17.01.1926 Der größte Stein auf dem Herzen fällt am schwersten Akando, Sirion
20.01.1926 Zukunftsmusik Andraki, Akando, Kaei Avéyu, Sirion
26.01.1926

XXIV. VORBOTEN DES FRÜHLINGS

Kiba Telay, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael
08.04.1926 In der Falle Eeal, Nathanael, Sirion, Akando
13.04.1926 Some trust in everyone and some just get away Sirion, Ashlynn Cináed
30.04.1926

XXV. NEUANFANG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar
03.08.1926

XXVI. ERWACHENDES URGESTEIN

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar, Aidan
05.08.1926 Vaterfreuden Sirion, Finnjar