Spielleitung & Helfer
 
Gründung:    23. Juli 2005
12 Rüden
9 Fähen
davon 4 Welpen
TAG | 26. Oktober 1926 . Mittagszeit
WETTER | wolkenbedeckter Himmel . kaum Wind . 8 °C

Seit dem letzten Plot sind über zwei Monate vergangen. Mittlerweile ist der neue Talausgang erkundet und es wurde festgestellt, dass sich in ihm ausnahmsweise keine neuen Spiegelkristalle befinden. Auch das Rätsel des Schädels ist gelöst und konnte einem unbekannten, sehr hässlichen Raubtier zugeordnet werden, das vor vielen Jahrhunderten im Tal heimisch gewesen sein musste und mittlerweile ausgestorben ist.
Zum selben Zeitpunkt verschwand Leikuna und trotz gründlicher Suche fand niemand mehr ein Lebenszeichen von ihr. Im Spätsommer verließ außerdem Farai das Rudel, um allein auf Wanderschaft zu gehen.
Zurzeit lagert das Rudel auf der Lichtung um die Senke, in der sich die neugefundene Höhle befindet. Dank des vielen Regens steht dort drin mittlerweile knöchelhoch Wasser. Seit kurzem ist es den Welpen erlaubt, sich frei außer Sichtweite von Eltern und Aufpassern zu bewegen, solange sie nah genug bleiben. Bisher hat das gut geklappt. Doch obwohl es zurzeit fast überall im Tal Matschflächen gibt, übt die ehemalige Sumpffläche weiter im Westen noch immer einen irrationalen Reiz auf die Jungtiere aus.

Ab 6 Tagen werden hier User darauf hingewiesen, wie lange sie schon mit Schreiben dran sind. Diese User dürfen nach dem Ermessen des Wartenden übersprungen werden.


Yasharo seit: 87 Tagen    (abgemeldet)
Hjalmar seit: 24 Tagen    (abgemeldet)
Sirion seit: 7 Tagen

Tears of Destiny » Profil von Jeanne
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

CHARAKTER


FAMILIE


KRISTALLBILDER


TIMELINE

Jeanne


             P a r a d i s e
Every Time she closed her Eyes

Dabei seit

27.07.2005

RPG-Beiträge

289

E-Mail

j.sinne@gmx.de

Homepage

http://eternalocean.deviantart.com/

Bildnachweis

Konrad Wothe - konrad-wothe.de

PN

|

Search

Nαme

Jeanne

Bedeutung

Keine

Unterαrt

Tundrawolf

Geschlecht

Fähe

Alter

6 Jahre, Mai 1920

Mαße

89 cm & 42 kg

Augen

Ozeanblau

Fell

Schneeweiß
Wie viel Schläge
hat dein Herz jetzt
Und wie lange dauert überhaupt das Glück
Sind die Gedanken immer frei
Ist unsere Seele wirklich jemals federleicht

Wo kommen all die Zweifel her
Die uns ins Herz geschlichen sind
Und uns in letzter Zeit so in Frage stellen
Sollen wir fliehen oder kämpfen
Geht es dir da so wie mir
Das man manchmal einfach nicht mehr weiß wofür

Sei mein Licht und mein Blick
Der mir zeigt wo ich bin
Sei mein Wort und mein Herz
Das mir sagt wer ich bin

All die Ängste jener Tage
Und die Wünsche jener Zeit
Hast du für mich geteilt
Bin ich auch zu hoch geflogen
Hast du mir den Traum gegönnt
Nach jedem Fall war ich nie allein

AUSSEHEN

Das erste, offensichtlichste, was einem an Jeanne auffällt, ist ihr Pelz. Er besitzt die Farbe von frisch gefallenem Schnee, strahlendes, reines Weiß. Nur die rechte, vordere Pfote der Fähe erscheint in einem dunkleren Ton. Anfangs wirkte sie wie in schwarze Farbe getaucht, inzwischen ist dieses Schwarz jedoch schon verblasst, besteht nur noch aus einem leichten, grauen Hauch. Was einem als zweites auffällt, sind die dunklen Augen Jeannes. So hell ihr Fell ist – so dunklen sind die Seelenspiegel der Weißen. Die besitzen die Farbe des tiefen Ozeans, ein tiefdunkles Blau, in dem man jedoch jegliches Gefühl erkennen kann. Die meiste Zeit liegt jedoch einfach nur ein freundlicher Schimmer in ihren Augen.
Jeanne ist eine recht hoch gewachsene Fähe, überragt einige ihrer Artgenossinnen mit einer Größe von 89 Zentimetern, wiegt dabei in etwa 54 Kilogramm. Jeanne ist recht zierlich, und nicht besonders gut trainiert, wirkt beinah schwächlich - von daher wird sie auch gern einmal unterschätzt. Sie ist keine Kämpferin, dafür helfen ihr ihre langen Läufe umso besser dabei, wenn es darum geht, Beute zu jagen.

CHARAKTER

Jeanne ist eine ruhige Fähe, eine eher stille Zeitgenossin. Die weiße Fähe ist nicht in sich gekehrt oder gar verschlossen, sie unterhält sich gern mit ihren Mitwölfen, erzählt von sich und hört genauso gern Geschichten von Anderen. Anderen Wölfen gegenüber ist sie aufgeschlossen, nur bei Fremden ist sie sich nie ganz sicher – wobei diese Angst gegenüber Fremden mit der Zeit, die sie in Diemnar verbracht hat, besser geworden ist. Ein gewisses Misstrauen wird sie jedoch wohl nie völlig ablegen können. Und dennoch bemüht sie sich stets darum, auch Fremden gegenüber freundlich zu sein – so wie sie selbst behandelt werden möchte. Und ist das anfängliche Misstrauen erst einmal abgelegt, schließt einen die Fähe schnell ins Herz. Sie ist eine treue Seele, die sich in jedem Moment für die Wölfe aufopfern würde, die ihr wichtig sind. Zusammenhalt und Gemeinschaft ist für die das Wichtigste, basiert darauf doch jegliches Vertrauen. Dabei ist sie jedoch wohl auch ein wenig naiv, versucht sie doch in jedem Wolf etwas Gutes zu finden, mag sie nicht daran glauben, dass es 'böse' Wölfe gibt.
Kämpfen und Streit geht Jeanne so gut es geht aus dem Weg, sie sehnt sich einfach viel zu sehr nach Harmonie, um sich solch einer Situation zu stellen – wobei sie nicht flieht, wenn es um die ehrliche Klärung von Problemen geht. So versucht die Fähe auch immer, Streit zu schlichten, wo es eben geht. Sie verhält sich stets liebevoll und loyal, genießt Gesellschaft und Nähe von anderen Wölfen.
In all den Jahren, in denen Jeanne nun bei den Tears of Destiny lebt hat sich ihr Charakter gewandelt, aber die größte Veränderung kam mit der Erfüllung ihres größten Wunsches, mit der Geburt ihrer Welpen. Zuerst war es nur Sirion, der immer mehr an ihrer Seite war, sie mit einer ausgleichenden Wärme erfüllte und sie aufblühen ließ. Finnjar und Yavinja sorgten für den Rest, gaben ihrer Mutter so viel, obwohl sie selbst noch so klein waren. Sie gaben ihr mehr Selbstbewusstsein, weckten etwas in ihr, was lange geschlummert hatte. Und so hofft die Weiße, dass sie auch ihren Welpen genug geben kann, damit aus ihnen gütig, gleichzeitig aber starke Wölfe werden konnten.

STÄRKEN

*Ausdauernde Läuferin
*Gut ausgeprägte Sinnesorgane
*Starker Beschützerinstinkt
*Loyal

SCHWÄCHEN

* Angst vor Kämpfen
* Zu großer Respekt vor fremden Wölfen
* Wirkt oft abwesend
* Hat Probleme damit, ihre Meinung in Worte zu fassen

VORLIEBEN

* Sonne
* Ruhige Gewässer
* Gesellschaft
* Rudelgemeinschaft
* Welpen

ABNEIGUNGEN

* Kämpfe
* Sinnloses Gerede
* Rumschreierei
* Feindseligkeit
Vater    Seal
Du warst ein wunderbarer Vater, in jedem Moment. Als ich dich das erste Mal verloren habe, war ich mir sicher, dass wir uns nie wieder sehen würden. Umso mehr kam es mir wie ein Wunder vor, als du vor mir standest, als ich dich wirklich spüren konnte. Leider dauerte dieses Glück nicht all zu lange... Kurz nach meinem Gefährten hast auch du mich erneut verlassen. Aber du wirst für mich immer etwas besonderes bleiben, und ich werde dich nicht vergessen.
Mutter    Shalina
Ich habe dich immer bewundert und wollte wie du sein, voller Stolz und Würde. Selbst, als du damals einfach verschwunden bist, warst du mir trotzdem ein Vorbild, und ich habe immer daran geglaubt, dass du zurück kommen würdest. Und ich habe Recht behalten – nur leider wäre es besser gewesen, wenn wir uns nie wieder gesehen hätten. Du warst krank, und man kann dir keinen Vorwurf machen. Dein Tod war eine Erlösung für dich, und ich weiß nicht, ob ich je wieder an dich denken können werde, und wieder mein geliebte Mutter sehen werde... und nicht die Bestie, die meinen Vater und mich töten wollte.
Ehemaliger Gefährte    Danley
Du warst da, als ich Trost benötigte. Leider konnten wir nicht viel Zeit gemeinsam verbringen, viel zu früh wurdest du aus dem Leben gerissen. Trotzdem warst du mir wichtig, und ich denke gern an diese zeit zurück, auch wenn die Erinnerung an dich noch immer schmerzt.
   Sirion
Folgt
Sohn    Finnjar
Tochter    Yavinja
Ziehtochter    Shaiya
Ich weiß noch, wie du damals vor mir standest, verängstigt. Du hattest Angst, wegen deiner Kralle abgestoßen zu werden... und so nahm ich dich meiner an. Ich habe dich geliebt wie eine eigene Tochter, aber ich musste dich ziehen lassen. Dafür hast du hast nun dein eigenes Leben, und dafür wünsche ich dir dafür alles Gute. Solltest du dich dafür entscheiden, je zurück zu kommen, bist du jederzeit Willkommen.
Ziehsohn    Shanaro
Lange Zeit warst du meine Zuflucht, mein Halt in jeder dunklen Stunde. Ich wußte, dass ich immer zu dir kommen konnte – genau wie du dich auf mich verlassen konntest. Es war schwer, deinen Entschluss, dieses Tal zu verlassen, zu akzeptieren... obwohl ich wußte, dass ich dich nicht zwingen kann, an einem Ort zu bleiben, nur weil ich dich in meiner Nähe wissen wollte. Aber nun gehst du deinen eigenen Weg, und auch wenn ich dich vermisse, weiß ich, dass du sicher dein Glück gefunden hast. Wir werden uns sicher noch einmal begegnen.
Ehemalige Alpha    Kiba Telay
Seit meinem ersten Tag bei diesem Rudel konnte ich mir nie eine andere Anführerin als dich vorstellen. Ich respektiere dich noch immer und bin froh, dass du wieder gekommen bist, nachdem Akara dich vertrieben hatte. Aber ebenso bist du eine Freundin, und ich hoffe, dass wir noch viel Zeit gemeinsam in diesem Tal verbringen werden.
Freundin    Ashlynn Cináed
Ich genieße deine Gesellschaft, die ruhigen Gespräche und einfach das ruhige Beisammensein. In dieser doch recht kurzen Zeit bist du mir schon ans Herz gewachsen, und ich hoffe, dass du nicht zu denen gehörst, die dieses Tal wieder verlassen.
Freundin    Nùkûn
Du hast es mit Kaei wirklich nicht leicht, wobei es schwer zu übersehen ist, dass ihr beide sehr aneinander hängt. Aber du hast deinen Mut zusammen genommen, hast ihn – wenn auch ziemlich aufbrausend – darauf angesprochen und dafür respektiere ich dich. Diesen Mut besitzt nicht jeder.
Besonderer Schützling    Teyrm
Du warst schon immer etwas Besonderes, einer meiner liebsten Schützlinge. Daran hat es auch Nichts geändeArt, dass du das ein oder andere Mal abgehauen bist. Du bist jung, und nur zu Recht neugierig auf die Welt da draußen. Und ich würde mir wünschen, dass du in Zukunft bei uns bleibst, und damit bin ich sicher nicht allein.

Angst des Herzens

Das erste, was Jeanne in diesem Kristall erkennen konnte, waren von ihr geliebte Wölfe, die deutlich an einer ihr bekannten Krankheit litten. Tollwut, die Krankheit, die sie um das Leben ihrer Mutter und ihres Gefährten gebracht hatte.

Bewohner des Herzens

Wenn Jeanne vor diesen Kristall tritt, sieht sie fast jeden Wolf, der ihr in ihrem Leben begegnet ist. Ihre Eltern, beide verblasst, ebenso wie ihr verstorbener Gefährte. Alte Freunde, die verschwunden sind, und die sie nie wieder gesehen hat. Ihre Ziehtochter, die sie so früh wieder verlassen hat, ihren Ziehsohn, der so viel mehr für sie ist. Das Rudel, welches über die Jahre zu ihrer Familie geworden ist.

Abbild des Herzens

Folgt

Verlust des Herzens

In diesem Kristall sah Jeanne das erste Mal ihren schwarzen Ziehsohn – Shanaro. Sie konnte es nicht deuten, verstand nicht, wieso er allein ihr gegenüber stand. Heute weiß sie, er musste sich zu diesem Zeitpunkt schon entschlossen haben, das Tal zu verlassen. Ein Gedanke, der noch immer ein Stechen in ihrem Inneren hinterlässt.

Wunsch des Herzens

Nichts wünscht sich die Fähe mehr, als eine eigene, kleine Familie. Einen Rüden an ihrer Seite, Welpen, denen sie beim aufwachsen zusehen kann. Und genau das offenbarte sich ihr bei ihrem ersten Besuch, sie selbst, umgeben von glücklichen, an sie gekuschelten Welpen.

Erinnerung des Herzens

Jeannes prägendstes Erlebnis in ihrer Vergangenheit war der Tod ihres Vaters, verursacht durch die Krankheit der eigenen Mutter. Dicht gefolgt vom Tod ihrer Mutter, den sie selbst zu verschulden hatte, um selbst am Leben zu bleiben.

DATUM

TITEL

TEILNEHMER

15.11.1922 - 20.11.1922

I. WINTERANFANG

Kiba Telay, Jeanne, und ehemalige Mitglieder
21.11.1922 11.1922.-25

II. NACH DEM STURM

Kiba Telay, Jeanne, und ehemalige Mitglieder
26.11.1922 - 28.11.1922

III. WENN SCHNEE LEISE FÄLLT

Kiba Telay, Jeanne, und ehemalige Mitglieder
01.12.1922 - 03.12.1922

IV. ES LEBT SICH EIN

Kiba Telay, Jeanne, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
04.01.1923 - 05.01.1923

V. WIE DAS ENDE DER WELT

Kiba Telay, Jeanne, Eeal, und ehemalige Mitglieder
13.09.1923 - 14.09.1923

VI. ENDLICH FRIEDEN

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Tearl Elaynès, Eeal, und ehemalige Mitglieder
30.04.1924 - 02.05.1924

VII. NEUES JAHR, NEUES LEBEN

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Teyrm, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Tyára Telay, und ehemalige Mitglieder
01.10.1924 - 03.10.1924

IX. EIN REGENTAG

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Leikuna, und ehemalige Mitglieder
16.11.1924 - 17.11.1924

X. WENN DIE ERDE BEBT

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, und ehemalige Mitglieder
19.11.1924 - 26.11.1924

XI. DIE HÖHLE

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, und ehemalige Mitglieder
26.11.1924 - 28.11.1924

XII. ÜBER DEN WOLKEN

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, und ehemalige Mitglieder
09.04.1925

XIII. IM FREIEN FALL

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, und ehemalige Mitglieder
19.04.1925 Ungenannte Versprechen Jeanne, Shanaro
20.04.1925 XIV a. WIND DER VERÄNDERUNG Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, und ehemalige Mitglieder
28.05.1925

XV. FINSTERE REGENNACHT

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Akando, und ehemalige Mitglieder
26.07.1925 - 29.07.1925 XVI a. STILLER FRÜHSOMMER Jeanne, Yacáru, Andraki, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, und ehemalige Mitglieder
26.08.1925

XVII. RÜCKKEHR OHNE WIEDERKEHR

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, und ehemalige Mitglieder
04.10.1925

XVIII. RUHELOS

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, und ehemalige Mitglieder
05.10.1925 Was am Ende steht und was uns bleibt, verrät die Zeit Jeanne, Saiyán Tendes
08.10.1925 Ablenkung Kiba Telay, Ashlynn Cináed, Jeanne, Yago, Shanaro, Aurinko
18.10.1925 Die Bergwanderung Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Teyrm, Akando, Ashlynn Cináed, Nùkûn, Kenayo, Phai
18.10.1925

XIX. DAS INNERE HERZ

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, und ehemalige Mitglieder
24.11.1925 So viele Fragen, was die Zukunft vielleicht bringt Jeanne, Akando
26.11.1925

XX. ROTER SCHNEE

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, und ehemalige Mitglieder
01.12.1925 Und wie lange dauert überhaupt das Glück? Jeanne, Sirion
03.01.1926

XXI. LEISES WINTERLEUCHTEN

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, und ehemalige Mitglieder
06.01.1926

XXII. LICHT IM LICHT

Kiba Telay, Yago, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
09.01.1926

XXIII. TRÄNENDÄMMERUNG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, und ehemalige Mitglieder
11.01.1926 Eine neue Ordnung Andraki, Toboe Tear, Nùkûn, Tearl Elaynès, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Jeanne, Yacáru, Akira
26.01.1926

XXIV. VORBOTEN DES FRÜHLINGS

Kiba Telay, Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael
30.04.1926

XXV. NEUANFANG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar
01.05.1926 Die Welt in 1000 Fragen Jeanne, Caspar
03.08.1926

XXVI. ERWACHENDES URGESTEIN

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar, Aidan