Spielleitung & Helfer
 
Gründung:    23. Juli 2005
12 Rüden
9 Fähen
davon 4 Welpen
TAG | 26. Oktober 1926 . Mittagszeit
WETTER | wolkenbedeckter Himmel . kaum Wind . 8 °C

Seit dem letzten Plot sind über zwei Monate vergangen. Mittlerweile ist der neue Talausgang erkundet und es wurde festgestellt, dass sich in ihm ausnahmsweise keine neuen Spiegelkristalle befinden. Auch das Rätsel des Schädels ist gelöst und konnte einem unbekannten, sehr hässlichen Raubtier zugeordnet werden, das vor vielen Jahrhunderten im Tal heimisch gewesen sein musste und mittlerweile ausgestorben ist.
Zum selben Zeitpunkt verschwand Leikuna und trotz gründlicher Suche fand niemand mehr ein Lebenszeichen von ihr. Im Spätsommer verließ außerdem Farai das Rudel, um allein auf Wanderschaft zu gehen.
Zurzeit lagert das Rudel auf der Lichtung um die Senke, in der sich die neugefundene Höhle befindet. Dank des vielen Regens steht dort drin mittlerweile knöchelhoch Wasser. Seit kurzem ist es den Welpen erlaubt, sich frei außer Sichtweite von Eltern und Aufpassern zu bewegen, solange sie nah genug bleiben. Bisher hat das gut geklappt. Doch obwohl es zurzeit fast überall im Tal Matschflächen gibt, übt die ehemalige Sumpffläche weiter im Westen noch immer einen irrationalen Reiz auf die Jungtiere aus.

Ab 6 Tagen werden hier User darauf hingewiesen, wie lange sie schon mit Schreiben dran sind. Diese User dürfen nach dem Ermessen des Wartenden übersprungen werden.


Yasharo seit: 87 Tagen    (abgemeldet)
Hjalmar seit: 24 Tagen    (abgemeldet)
Sirion seit: 7 Tagen

Tears of Destiny » Profil von Yasharo
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

CHARAKTER


FAMILIE


KRISTALLBILDER


TIMELINE

Yasharo

Dabei seit

11.06.2015

RPG-Beiträge

25

E-Mail

keine Angabe

Homepage

keine Angabe

Bildnachweis

Kati H. - dawnthieves.de

PN

|

Search

Nαme

Yasharo

Bedeutung

Erwachen

Unterαrt

Saryando-Tundrawolf

Geschlecht

Rüde

Alter

6 Monate, April 1926

Mαße

72 cm & 33 kg

Augen

helles blaugrau

Fell

noch graubraun
I believe
in the lost possibilities you can see
And I believe
that the darkness reminds us where light can be

I believe
that tomorrow is stronger than yesterday
And I believe
that your head is the only thing in your way

I believe that you fell so you would land next to me

AUSSEHEN

Yasharo sieht man gleich an, dass es zu dem eindrucksvollen Wolf, der er gern sein würde, noch ein ziemlich weiter Weg ist. Kräftige Muskeln, die sich geschmeidig bei jedem Schritt bewegen; leichtfüßige, selbstsichere Bewegungen.. Das hätte er wohl gerne. Der gerade vier Wochen alte Welpe wirkt bei jedem übermütigen Schritt vielmehr tapsig als elegant. Er gibt sich redlich Mühe, aber meist steht er auch einfach nicht lange genug still, um sich auf seine Ausstrahlung zu konzentrieren. Seit er jedoch weiß, wie sehr sein weiches, in verschiedenen Graunuancen gefärbtes Fell dem seines Vaters ähnelt, hat er sich eben jenen zum Vorbild erkoren und strebt danach, genauso groß und eindrucksvoll zu werden, wie Akando in seinen Augen. Dass Yasharo gerade ein winziges Bisschen größer ist, als seine cremefarbene Schwester, macht ihn da schon mal mächtig stolz. Der Rest wirkt, wie bei allen Welpen, noch etwas unförmig. Das grau melierte Fell zieht sich von zu großen Ohren über einen pummeligen Bauch bis zu einer schlanken Pinselrute, die nur selten still steht. Die großen Pfoten sind deutlich heller gefärbt, ebenso wie einzelne Stellen im unteren Gesichtsbereich und um die hellblauen Augen herum. Die erinnern am Ende weniger an seinen Vater als vielmehr an seine Mutter, wenn sie auch lange nicht so tiefblau, sondern von kühlem Stahlblau sind.

CHARAKTER

Viel hat der kleine Kerl von der Welt noch nicht gesehen, seine Abenteuerlust und sein überschäumender Drang, das zu ändern, sieht man ihm jedoch bereits an der Nasenspitze an. Umso wichtiger ist es – zumindest seiner Meinung nach – dass er überall und möglichst ganz vorne mit dabei ist. Er lässt sich von allem begeistern, was neu und unbekannt ist. Gesunde Vorsicht scheint er dabei nicht zu kennen. Yasharo ist niemand, der das Für und Wider abwägt, der über Konsequenzen nachdenkt. Er handelt, bevor die Gelegenheit verstreicht. Spiel, Abenteuer, Aufmerksamkeit. Das sind die Dinge, hinter denen er her ist. Er will beschäftigt und gefordert werden, will heldenhafte Herausforderungen bestehen. Und wenn dafür gerade kein Freiwilliger in der Nähe ist, sucht sich Yasha den einfach selbst – ob derjenige will oder nicht. Sich mit sich allein zu beschäftigen, ist für ihn jedenfalls keine Option. Er neigt dazu, sich in den Vordergrund zu drängen, wenn ihn niemand beachtet und kann dabei sehr ausdauernd sein.
Stillhalten zählt nicht unbedingt zu seinen Stärken. Er versucht es immerhin, wenn man das von ihm verlangt. Generell gibt er sich die größte Mühe, zu tun, was man ihm sagt... legt dabei aber ausgesprochen wenig Selbstdisziplin an den Tag. Es genügt oft der kleinste Reiz – oder eine entsprechende Bemerkung seiner Schwester – und schon ist alle Konzentration dahin. Kein Wunder also, dass dem kleinen Grauen schnell langweilig wird.
Welche Talente und Fähigkeiten noch in ihm schlummern mögen, lässt sich bisher nur erahnen. Das ist nichts, was für ihn von Bedeutung wäre. Von Anfang an jedoch sticht seine furchtlose Art hervor und sicherlich gewinnt Yasharo irgendwann einmal auch an Ernsthaftigkeit dazu... aber jetzt noch nicht.

STÄRKEN

aufgeweckt
mutig bis waghalsig
optimistisch
freimütig
verlässlich

SCHWÄCHEN

angeberisch
disziplinlos
impulsiv
sturköpfig
penetrant

VORLIEBEN

Kuscheleinheiten
Spiele & Abenteuer
dramatische Auftritte
Herausforderungen

ABNEIGUNGEN

Müdigkeit
Spielverderber
Langeweile
sinnloses Diskutieren
Papa    Akando
Schwester    Ayana
   Toboe
Mama    Yacáru
Bester Freund    Finnjar
Tante    Caspar
Beste Freundin    Yavinja

Angst des Herzens

Bewohner des Herzens

Abbild des Herzens

Verlust des Herzens

Wunsch des Herzens

Erinnerung des Herzens

DATUM

TITEL

TEILNEHMER

30.04.1926

XXV. NEUANFANG

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Caylani, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar
28.05.1926 Wie der Vater, so der Sohn Akando, Yasharo
03.06.1926 Die Reise zum Wie jetzt? Yasharo, Ayana
07.07.1926 Lektion um Lektion Yacáru, Nathanael, Yasharo, Finnjar
03.08.1926

XXVI. ERWACHENDES URGESTEIN

Jeanne, Yacáru, Leikuna, Andraki, Teyrm, Farai, Toboe Tear, Aiyán Tendes, Saiyán Tendes, Akando, Ashlynn Cináed, Kaei Avéyu, Nùkûn, Sirion, Celethya, Akira, Tearl Elaynès, Ceal, Eeal, Tyára Telay, Nathanael, Yasharo, Ayana, Yavinja, Finnjar, Yakez Avéyu, Caspar, Aidan